Nächste Online-Seminare (Webinare):

Sonntag, 12. Dezember 2010

Vollmond, Tag und Nachtgleiche und Sonnenfinsternis 21.12.2010 = 3-3-3 = 9


Es ist interessant, vor zwei Wochen ging ich „zufällig“ in einen Steinladen und es hat mich „zufällig“ ein Violetter Kristallschädel angeblinkt, den ich dann mit mir nehmen musste. Er kostete ein kleines Vermögen, aber es musste sein!

Daheim reinigte ich ihn und legte ihn aufs Dritte Auge. Sofort konnte ich die starke Schwingung wahrnehmen und mir wurde von Ajona folgendes übermittelt:
„Es gab in Atlantis und auch schon zu früheren Zeiten 12 Kristallschädel, die jeweils das Wissen der 12 Dimensionen beinhalteten. Der Violette Kristallschädel jedoch trägt das gesamte Wissen aller 12 Kristallschädel (oder aller 12 Dimensionen) in sich. Beim Untergang von Atlantis nahmen wir, die Einhörner, die Kristallschädel mit uns in die 7. Dimension und hüten sie da, bis die Zeit reif ist, dieses Wissen wieder frei zu setzen und einen um den andern wieder in der manifesten Welt erscheinen zu lassen.

Der Violette Kristallschädel ist der Schlüssel zu den 12 andern und beinhaltet das ganze Spektrum an Wissen.

Nach und nach wird das Wissen nun auf die Erde fließen. Das spirituelle Wachstum der Menschen bestimmt diesen Prozess. Der Violette Kristallschädel ist aktiviert!“

Seit dem Tag der Begegnung mit dem Violetten Kristallschädel begegnet mir immer wieder die Zahl 13, oder besser gesagt 12+1. Die Zahl zwölf scheint etwas zum Abschluss zu bringen und die 13 beinhaltet alles, oder läutet eine neue Ebene ein.

Gottseidank habe ich eine liebe Freundin – oder eine gute Fee, mit der ich dieses Wissen teilen kann und oftmals wird das Wissen durch sie ergänzt, oder gar erweitert!

Im Alltag fiel es mir während dieser Zeit nicht immer leicht bei mir zu bleiben und in der Liebe zu sein. Es waren anstrengende Tage! Mein weltlicher Job in der Bank war harte Knochenarbeit. So sagte einer der jungen Top-Banker neulich zu mir: „Liebe Marga, lasse Dich nicht von der Negativität einwickeln – Du kannst das doch ändern!“ Worauf ich mich bei ihm bedankte und mich sofort wieder auf mich besinnen konnte!
Ich befand mich auf einer Gratwanderung zwischen den Welten!

Mein lieber physischer Körper entpuppte sich als hochempfindlich. Tägliche Reinigungsübungen mit der Violetten Flamme und Rückzug so gut es ging, brachten mich über die Runden.

ISIS spricht:

„Meine lieben Menschenseelen – seid gegrüßt in tiefer Liebe und Achtung!

Der nächste Vollmondes, trägt wieder die Schwingung 3:3:3 = 9. Es sind nun fast neun Monate her seit dem Vollmond im März mit der Schwingung 3:3:3 = 9! Diese Zeit war eine große Initiation! Ein großes Tor um die Göttlich Weibliche Kraft einstrahlen und verankern zu lassen! Es war und ist mir eine Ehre! Nun habt Ihr diese Energie integriert und sie ist mit der Göttlich Männlichen Kraft verschmolzen. Die Grosse Göttin ist nun Teil von Euch! ...und diese Welle ist vollendet, oder sie findet einen neuen Anfang auf nächst höheren Ebenen.

Meine Lieben, Ihr seid nun gut vorbereitet auf die Jahre 2011 und 2012!

Ja, wir wissen, es ist nicht immer einfach, die hohen Energien zu halten, in Eurem Alltag umzusetzen und dazu noch in der Liebe zu bleiben. – Wir müssen manchmal über Euch Lieben schmunzeln!

Ab und zu habt Ihr Vorstellungen, wie „in der Liebe bleiben“ aussehen sollte! Hierzu möchten Euch sagen, oder übermitteln:

Lasst alle Vorstellungen los, lasst Eure Gedanken immer wieder bewusst los und kommt immer wieder ins SEIN und in Eurer Herz hinein!

Entspannt Euch, Ihr macht alles richtig! Lasst Euch tragen von der schnellen Zeit! Haltet nicht fest, lasst Euch tragen wie ein Surfer auf seinem Brett! Nehmt die Geschwindigkeit als Energiemöglichkeit, wie den Wind, und lasst Euch Eins werden damit!

Loslassen und Vertrauen ist die Formel dafür!

Der Same der Göttlichen Weiblichkeit wird in Euch wachsen und Ihr gleitet in ein großes Urvertrauen. Eure Seelen werden sich entfalten und viele von Euch gebären Ihr Seelenpotential!

In den nächsten Erdenjahren wird viel heiliges Wissen freigesetzt. Ihr seid nun gut vorbereitet, um dieses Wissen aufzufangen und umzusetzen!

Geduld und Vertrauen sind gute Voraussetzungen, dass das heilige Wissen sich niederlassen kann. Wie einige von Euch schon bemerken, sind es immer mehr Puzzlesteine, die allmählich beim Zusammenfügen ein Ganzes ergeben. Vielleicht könnt Ihr nicht immer gleich den „großen Durchblick“ haben, aber wenn Ihr im Vertrauen bleibt, seid gewiss, Ihr dürft wundervolle Wandlung erleben. Erkenntnis und AHA-Erlebnisse werden Euch sicher sein!

Lasst Öffnung Eurer Herzen geschehen und vertraut Euren Gefühlen!
Eure Gefühle sind die besten Wegweiser!

Hier noch einen Alltagstipp:
Negativität ist immer noch ein Alltags-Begleiter. Du kannst es manchmal in Dir selber fühlen, oder Du siehst es im Außen. Negativität ist da, um umgewandelt und aufgelöst zu werden.

Lerne in Deinem Alltag loszulassen, zu vertrauen und dabei entspannt ein waches Auge auf allfällige Negativität in Dir zu haben.
Falls Du diese Energie entdeckst, sei dankbar dafür und gut zu Dir selbst. Nutze die Violetten Flamme, oder ein anderes tief reinigendes Mittel, um Negativität aufzulösen und wieder ganz zu Dir zu kommen.

Manchmal nimmt man die Negativspirale nicht gleich als solche wahr. Mit einer allgemeinen lichtvollen Ausrichtung und Wachheit, sei Dir gewiss, dass die grauen Wolken sich Dir zeigen. Manchmal wird Dir auch jemand geschickt, der Bewusstsein in Deinen Schatten bringt. Nimm dann Bewusstsein und die Violette Flamme, es reicht wenn Du nur kurz daran denkst und wandle um!

Meine Lieben, nun genießt die erhebenden Einflüsse von Friede, Licht, Liebe und Gelassenheit und freut Euch des Lebens!

Auch im Außen wird es jetzt dann wieder von Tag zu Tag heller!
Wir von der Geistigen Welt wünschen Euch allen besinnliche und ruhige und freudige Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins Jahr 2011!

Hallelujahhh, Eure ISIS!“
Hallelujahhh scheint eine Art Jauchzer zu sein, es lüpft mich fast vom Stuhl vor Glück!





Friede, Licht und Liebe allen Wesen!
Herzlichst
Marga Neeraj Kade


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen